Logo Sternenheer
Samstag, 20. Januar 2018
  • LOTRO Server

 
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs
30.11.2017 - 10:24 von Ehtelia


Thronfolgen und das Königreich Gondor: Das lange Warten auf die Rückkehr des Königs



Der dritte Teil einer Reihe, die sich um die Geschichten hinter dem Bündnis-System von Mordor™ dreht.

Von Jeff Libby



Schon bevor man das Buch aufschlägt, ist klar: Der König wird zurückkehren. Es steht ja schon im Titel. Die Fragen lauten nicht „wann?“ oder „wer?“, sondern „wie?“ und „was bedeutet das?“. Am spannendsten ist die letzte Frage. Um sie zu beantworten, müssen wir einen Blick in die Herrschaftsgeschichte von Gondor werfen.

Elendil gründete die Königreiche Arnor und Gondor nach dem Untergang von Númenor. Während der Hochkönig und seine Söhne ihre Macht in Mittelerde festigten, zog sich der Geist Saurons nach Mordor zurück, um seine Wunden zu lecken. Er hasste Elendil über alles, und die Erbfolge des Hochkönigs sollte in den kommenden Jahren im Zentrum seiner Aufmerksamkeit stehen. Elendils Söhne Isildur and Anárion herrschten im Namen ihres Vaters über Gondor, während er in Arnor war. Doch als Sauron angriff, holte Isildur Hilfe aus dem Norden. Als er mit dem Hochkönig zurückkehrte, brachte er nicht nur ein, sondern zwei Heere mit sich: Elben und Menschen marschierten gen Süden, um gemeinsam gegen Sauron zu kämpfen. Dieser Krieg sollte die politische Landschaft drastisch verändern. Zwei Hochkönige – der Elbenkönig Gil-galad und Elendil von Númenor – kamen ums Leben. Anárion fiel in der Schlacht vor Barad Dur, und Isildur erlebte zwar die Anfänge des Dritten Zeitalters mit, verlor jedoch zwei Jahre später sein Leben und den Ring, den er Sauron abgenommen hatte. Beides sollte noch weitreichende Folgen haben.

Nachdem die Helden aus Númenor tot waren, ging die Herrschaft über Arnor im Norden und über Gondor im Süden auf ihre Nachkommen über. Die meisten Söhne Isildurs waren wie ihr Vater auf den Schwertelfeldern gefallen, doch sein Sohn Valandil hatte in Bruchtal überlebt und trat die Herrschaft über Arnor an. Anárions Sohn Meneldil hatte ebenfalls überlebt und die Herrschaft über Gondor übernommen, als Isildur nach Norden ging. Ob Isildur wollte, dass sein Neffe unabhängig oder unter Valandils Schirmherrschaft als Hochkönig regierte, ist unklar. Wir wissen aber, dass beide Könige unabhängig voneinander herrschten und sich und ihre Länder gegen zahlreiche Widrigkeiten behaupten mussten. Nach Valandil herrschten sieben Könige über Arnor, doch die Söhne des Königs Eärendur zerstritten sich schließlich, sodass Arnor in drei kleinere Königreiche zerteilt wurde: Arthedain, Rhudaur und Cardolan. In Arthedain blieb die Herrschaft von Isildurs Blutlinie noch fast tausend Jahre bestehen.

Auch das Königreich im Süden hatte mit Schwierigkeiten zu kämpfen. Mehrere Könige starben kinderlos, und die Nachfolge ging in manchen Fällen an Geschwister oder Neffen des Königs. Bedrohlicher für Gondor war jedoch der Sippenstreit, ein blutrünstiger Bürgerkrieg, in dem Castamir der Usurpator den rechtmäßigen König Eldacar vom Thron stieß. Castamir war Herr der Schiffe und ebenfalls Mitglied der Königsfamilie. Der Grad der Verwandtschaft war jedoch zu gering, als dass er ohne Gewalt hätte König werden können. Er herrschte zehn Jahre lang, bis Eldacar aus dem Exil zurückkehrte und ihn erschlug. Castamirs Verbündete und Nachfahren flohen nach Umbar. Danach plünderten sie viele Jahre lang an den Küsten Gondors. Seuchen und Korsarenüberfälle dezimierten die Königsfamilie ebenso wie der Einfall der Wagenfahrer aus dem Osten (über den ihr in den HdRO-Quests im Ödland mehr erfahren könnt). Erst nachdem König Ondoher und seine Söhne tot waren, schaffte es Eärnil, Hauptmann der gondorischen Armee, die Wagenfahrer zu besiegen. Eärnil stammte aus dem Königshaus. Da es keine lebenden Thronerben mehr gab, nahm er die Herrschaft an sich – sehr zur Überraschung und Enttäuschung von Arvedui, dem Sohn des Königs von Arthedain im Norden.

Arvedui vertrat den Standpunkt, dass Isildurs Anspruch auf den Thron noch Bestand hatte und die Blutlinie Meneldils als Thronerben seiner eigenen Machtbefugnis als Hochkönig von Arnor und Gondor unterstand. Außerdem war er der Überzeugung, dass Isildur nicht gewollt hatte, dass die beiden Reiche für immer gespalten blieben, sondern davon ausgegangen war, dass sie unter seinen Erben irgendwann wiedervereinigt würden. Der Rat Gondors widersprach Arveduis Standpunkt und war der Auffassung, dass Meneldils Nachkommen dauerhaft über Gondor regieren sollten. Der Streit wurde nie beigelegt, und Eärnil wurde König im südlichen Königreich. Er versprach, Arthedain Hilfe zu leisten, falls es nötig sein sollte. Dieser Fall trat bald ein, da der Hexenkönig von Angmar Krieg gegen das Königreich im Norden führte. Nach zahlreichen Schlachten schien die Niederlage von Arthedain sicher.

Hilfe kam in Gestalt von Eärnils Sohn Eärnur, der mit einer gewaltigen Flotte gegen Angmar in den Kampf zog. Doch er kam zu spät, um Arthedain zu retten. Das Königreich ging mit dem Tod des letzten Königs Arvedui in der Eisbucht von Forochel unter. Doch dies bedeutete nicht das Ende von Isildurs Blutlinie. Aranarth, Arveduis Sohn, ließ sein Kind in Bruchtal aufziehen. Auch seine weiteren Nachkommen wuchsen dort auf. Diese Anführer der Dúnedain wurden zu Wanderern in der Wildnis und beanspruchten nie einen Thron. Ihre Herkunft aber ist nicht in Vergessenheit geraten.

Eärnurs Flotte kam zwar zu spät, um Arvedui und Arthedain zu retten, aber gemeinsam mit einem Elbenheer unter der Führung von Círdan konnten sie die Armeen von Angmar in der Schlacht bei Fornost besiegen. Dem Hexenkönig gelang die Flucht vom Schlachtfeld. Er glaubte, dass Eärnur den Kampf mit ihm fürchtete. Nachdem Eärnur König von Gondor geworden war, forderte der Hexenkönig den hitzköpfigen König immer wieder heraus und nannte ihn einen Feigling, falls er ihm nicht die Stirn bot. Gegen den Rat seiner Berater nahm König Eärnur die Herausforderung schließlich an und ritt nach Minas Morgul, von wo er nicht mehr zurückkehrte. Mardil der gute Truchsess herrschte viele Jahre in Eärnurs Namen. Er glaubte, dass der König nicht tot, sondern in Minas Morgul gefangen sei und eines Tages zurückkehren werde. (Mehr über das Schicksal von Eärnur erfahrt ihr in der epischen Geschichte in HdRO – vor allem Band I: Schatten von Angmar und Band IV: Saurons Macht).

Da keine blutsverwandten Anwärter für den Königsthron zu finden waren, kam es, dass Gondor fortan von Truchsessen regiert wurde. Die herrschenden Truchsessen übten die Macht des Königs aus, „bis er wiederkehren möge“. Aber die Zeit verging und die Position wurde zunehmend durch Erbfolge weitergereicht, sodass diese Worte allmählich an Bedeutung verloren. Fast tausend Jahre lang hatten in Gondor Truchsessen regiert, als schließlich ein Anführer der Dúnedain aus dem Norden kam, der seine Abstammung auf Isildur zurückführen konnte: Aragorn, König Elessar. In Gondor herrschte wieder ein Nachfahre des verlorenen Númenor.

Diese Diskussion offenbart einen interessanten Aspekt der Königsherrschaft in Gondor: Einen König zu haben wird als wichtig erachtet. Die Menschen von Gondor schätzen es, wenn die Abstammung des Herrschers auf einen mächtigen früheren König zurückzuführen ist, selbst wenn dessen Herrschaftszeit Jahrtausende zurückliegt. Und das, obwohl manche von Gondors Königen keine guten, ja teils sogar schlechte Herrscher waren. Werden also die positiven Aspekte auf das Blut Númenors zurückgeführt, das Negative auf dessen „Verwässerung“? Oder kommt noch ein Faktor zum Tragen? Werden die Leistungen eines Königs vielleicht auch daran gemessen, inwieweit er die Last seiner Verantwortung spürt und sie zu tragen gewillt ist?

Die starken Schwankungen in Hinblick auf die Kompetenz der gondorischen Könige sind aufschlussreich. Und sie sprechen für einen zweiten Faktor. Entspräche die Eignung eines Königs nur dem Grad seiner Abstammung, müsste jeder König weniger erfolgreich als sein jeweiliger Vorgänger regieren. Gondor wäre dem Untergang geweiht, eine Rückkehr ins goldene Zeitalter unmöglich. Mit jedem König würde das Andenken Númenors in weitere Ferne rücken.

Wenn aber die Blutlinie Elendils unverjährbare königliche Macht verleiht, kann die Herrschaft von König Elessar den Niedergang von Gondor aufhalten, vielleicht sogar rückgängig machen. Falls er sich als guter und kluger Herrscher erweist, kann Gondor wieder zu seiner alten Größe gedeihen. Wer dem Bündnis des Königreichs von Gondor zur Seite steht, hilft König Elessar dabei, wieder für Ordnung im Königreich und eine goldene Zukunft zu sorgen.






Teil 2: Isengart und Baumbart: Über Bäume und Türme




Quelle: https://www.lotro.com/forums/showthread.php?660174-Thronfolgen-und-das-Königreich-Gondor-Das-lange-Warten-auf-die-Rückkehr-des-Königs&p=7794053#post7794053
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Stallmeister Karte
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Stallmeister Karte
20.07.2016 - 15:22 von Ehtelia


Das neue Entwicklertagebuch zu allen Stallmeistern ist da!
Im Original sind auch einige Screenshots zu sehen, die ich später noch einbetten muss.


Zitat
By Cordovan


Wir wissen, dass Mittelerde ein sehr großer Ort ist und dass es beizeiten eine Herausforderung sein kann, dahin zu kommen, wo man hin will.
Obwohl wir das Aussehen unserer Weltkarte lieben, gibt es doch Zeiten, in denen man wissen möchte, wo man war und wo man noch hin muss.



• Nicht sicher, ob Ihr während eures Besuchs in Rohan schon in der Steppe wart? Schaut einfach nach.

• Ihr wollt wissen, wo Maur Tulhau ist und was in der Nähe liegt? Kein Problem.

• Ihr wollt einfach alle Orte, die Ihr besucht und erforscht habt, auf einer Karte bewundern? Bitte schön.

• Und wenn Ihr einfach jetzt unbedingt dort hin müsst, geht das selbstverständlich auch.



Stellt Euch diese Sammlung folgendermaßen vor: Sie ist die Karte über Eurem Schreibtisch, mit einer Nadel für jeden Stall, den Ihr gefunden habt.


Treten wir eben noch einen Schritt zurück. Ihr habt vielleicht gemerkt, dass die Sammlungen in ihrer Ecke der Benutzeroberfläche heimlich, still und leise vor sich hin gewachsen ist. Mit der kürzlich hinzugefügten Emotes-Sammlung haben wir langsam in einen guten Rhythmus gefunden. Als wir überlegt haben, welche Informationen noch interessant wären, kamen wir darauf, dass die Stallmeister dazugehören, und wir wussten sofort, dass wir da etwas gefunden hatten.


Geheimtipp: Ihr könnt nach Namen der Zielregion und nach Ortsnamen der Stallmeister suchen.


Außerdem gab uns die Idee, alle Stallmeister anzuzeigen, einen Grund, etwas zu erledigen, das wir schon lange tun wollten: Eine komplette Karte von Herr der Ringe Online zu erstellen, mit den korrekten Ausmaßen, die sie im Spiel hat, und das alles in Relation zum gesamten Kontinent von Mittelerde. Dafür mussten wir im Prinzip von jeder Region Luftaufnahmen machen und diese dann zusammensetzen. Nachdem das getan war, konnten wir daraus eine Karte generieren, die ganz unbescheiden gesagt richtig gut aussieht.



Aber genug vom Wie und Warum. Reden wir darüber, was die Stallmeister-Sammlung ist. Es gibt über 150 Stallmeister in Herr der Ringe Online (und die Zahl wächst selbstverständlich) und mit ihnen kann man wunderbar sehen, wo man war und was man bereits erledigt hat.

• Die Suchleiste sucht nach Ortsnamen und Namen der Zielregion

• Wichtige Reise-Knotenpunkte sind mit "Hauptstadt"-Markierungen versehen

• Wenn ausgewählt, zeigen Stallmeister-Orte mit ihnen verbunden Stallmeister an

• Mithril-Reisen für entdeckte und nicht entdeckte Orte* (Nicht entdeckte Orte in neuen Inhalten können nicht auf diese Weise erreicht werden.)

• Die Stallmeister-Sammlung kann über eine Schaltfläche auf der Weltkarte erreicht werden

• Jeder Ort hat eine weitere Schaltfläche, mit dem man zu diesem Ort auf der Weltkarte gelangt



*Reise zu nicht entdeckten Orten in neuen Inhalten ist deaktiviert, während diese Inhalte neu sind. Wir möchten, dass Ihr diese Stallmeister selbst findet!





Quelle: https://www.lotro.com/de/spiel/aktuelles/entwickler-tagebuch
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Update 17.2
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Update 17.2
09.01.2016 - 14:17 von Ehtelia


Zitat
Die HdRO-Spielserver werden am Mittwoch, den 20. Januar 2016 von 11:00 bis 21:00 Uhr (MEZ) für Wartung. Versionshinweise stehen während der Downtime zur Verfügung. Vielen Dank für Eure Geduld und bis bald im Spiel!




Update 17.2 Versionshinweise


Benutzeroberfläche von Emote-Sammlungen:


Ihr könnt im Fenster für Sammlungen nun alle Emotes sehen, über die die Freien Völker von Mittelerde verfügen können. Auf der neuen Emote-Registerkarte seht Ihr eine Vorschau der Emotes, Ihr erfahrt, wie Ihr sie Euch verdient und könnt Emotes von dort direkt ausführen.
Zudem könnt Ihr Emotes direkt aus diesem Fenster heraus auf Eure Fertigkeiten-Schnellzugriffsfelder ziehen.



Neue Aufgaben wurden in Minas Tirith hinzugefügt:

Es gibt einen neuen öffentlichen Endphasen-Bereich in den Zisternen.
Neue Aufgaben warten auf Euch in der Nähe des Steinernen Theaters (im nördlichen Teil des ersten Ringes), in den Häusern des Wissens und der Heilung, bei der Zitadelle, auf dem Übungsgelände und in der Nähe der Bäder von Belecthor (im vierten Ring).
Weiterhin gibt es neu hinzugefügte Stall-Reisemöglichkeiten in Minas Tirith.
Falls Ihr bereits alle Abenteuer von Georg von Sandsons Hof bestanden habt, steht dort nun ein neues für Euch auf Abruf bereit.



Instanzen und Währung:

Die Tauschpreise für die Anfalas-Schriftrollen der Ermächtigung wurden reduziert.
Der Schwierigkeitsgrad sowie die Zeichen- und Medaillon-Belohnungen der Herausforderungs-Instanz Sambrog wurden erhöht.
Dol Amroth - Marken für die Endphase:
Dol Amroth-Belohnungskisten mit Währung (Waffenkammerkiste, Kiste der Großen Halle etc.) gewähren keine Marken von anderen Allianzen mehr. Stattdessen enthalten sie ab sofort nur noch die Silbermarken aus Dol Amroth und zu dieser Allianz passende Marken. Beispielsweise enthalten die Kisten der Großen Halle nun nur noch Silbermarken und Marken der Großen Halle.
Ihr könnt jetzt verschiedene Dol Amroth-Währungen gegen andere im Verhältnis von 2:1 tauschen. Der Tauschhändler für Begleiter im Quellenhof hat sein Aufgabengebiet um den Bereich Währungshandel erweitert. Bei ihm könnt Ihr 10 Dol Amroth-Marken beliebiger Art (außer Gold) gegen eine Kiste tauschen, die Euch 5 Dol Amroth-Marken einer anderen Art wählen lässt.



Unterkunft:

Auf großen Haken und solchen für besondere Möbelstücke können nun schmale Möbelstücke platziert werden.
Alle Baum-Einrichtungsgegenstände können mit Ausnahme der Auenland-Eiche nun auf den kleinen Haken für außen platziert werden.
Die Kerzen des gondorischen Kandelabers brennen ab sofort bei Benutzung.
Birken haben jetzt auch das entsprechende herbstfarbene Laub.



Klassen:

Alle NAHKAMPF-Fertigkeiten des berittenen Kampfes teilen nun mehr Schaden aus (einschließlich des automatischen Nahkampfangriffs). Der Nahkampfschaden sollte sich ungefähr verdoppeln.
Kundiger: Zeichen der Macht: Befehl und Zeichen der Macht: Umsichtigkeit wenden nun Willensstärke und Entkräften gleichzeitig an.
Riesenadler-Begleiter mit aktivierter Aufopferungs-Fertigkeit sollten nun ihre besiegten Besitzer wiederbeleben können.

Barde: Bei Selbstgespräch des Geistes wurde die Leerlaufzeit entfernt, durch die andere Fertigkeiten bei Aktivierung nicht ausgeführt wurden.
Jäger - Die Eigenschaft Pfeilhagel sollte nun die Abklingzeit von Pfeilregen richtig zurücksetzen, wenn Pfeilregen einen kritischen Treffer erzielt, wenn die Fertigkeit Pfeilregen zu Beginn des Kampfes und sofort nach der Fertigkeit Fokus eingesetzt wird.
Waffenmeister: Bei Verheerender Schlag, Brutaler Schlag und Grimmiger Schlag wurde die Dauer verkürzt. Diese Fertigkeiten sollten sich jetzt weniger „klobig“ anfühlen.
Hüter: Man kann Am Rande des Sieges und Todesgewissheit nicht mehr blocken, parieren oder ihnen ausweichen, aber man kann ihnen noch widerstehen.
Schurke: Bei mit Gnadenstoß markierten Zielen solltet Ihr nun in den Modus „Schleichen“ wechseln, wenn Ihr besiegt werdet.
Schurken verfügen beim berittenen Kampf nun über eine Fernkampf-Schadensfertigkeit - bei der „Morgenröte“-Version von Aus dem Handgelenk handelt es sich jetzt um eine Fernkampf-Fertigkeit.



Weitere Änderungen:

Begleiternamen können nun einen Bindestrich enthalten.
Das Emote Flirten spielt nun für alle Rassen einen Flirt-Ton ab.
Der Tooltip für hergestellte Kaffee-Gegenstände wurde korrigiert, um wiederzugeben, was schon immer so war - dass die Geschwindigkeits-Stärkung sich nur auf die Laufgeschwindigkeit außerhalb des Kampfes bezieht.
Ein Rezept: Schwarze Farbe wurde dem Verkäufer für Rezepte der Gelehrtengilde hinzugefügt.
Die Rezepte: West-Emnet-Tagebuch, die beim Quartiermeister in Minas Tirith und dem Helmingas-Quartiermeister erhältlich sind, erfordern nicht mehr Helmingas-Ruf.
Ruf-Boni wurden den wiederholbaren Aufgaben in den Norhofen und im Entwasser-Tal hinzugefügt!
Ruf wurde ebenfalls den Kampfgruppen in Ost-Rohan hinzugefügt!
Es wurde die Mithril-Reisemöglichkeit von III.2.6 entfernt, da ihre Benutzung Euch aus dem Verlies entfernen konnte, was nicht beabsichtigt war.
Die Anzeigetexte in der Instanz Eine erholsame Nacht geben nun das Chatlog richtig wieder.
Aufgrund der Physik der Gefangenen in der Instanz von I.12.6 schienen diese außerhalb ihrer Zellen zu sein.
Bei den Aufgaben-Namen in Band II Buch 4 sind die Kapitelnamen nun vorangestellt.
Langhars Animation wurde während der Instanz Der Hass von Mensch und Bär unterbrochen. Dieser Fehler wurde nun behoben.

SIPPEN: Der Gründer-Titel wird den Sippengründern gewährt, die zusammen mit ihrer Sippe den Server gewechselt haben. Wenn der Sippenanführer beim Wechsel nicht der Gründer war, aber den Gründer-Titel erhalten hatte, verlieren sie diesen nun.





Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Brief von HdROs EP - Winter 2015
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Brief von HdROs EP - Winter 2015
03.01.2016 - 19:48 von Ehtelia


Guten Tag allerseits!

2015 war ein tolles Jahr für HdRO, und wir hoffen, dass Ihr das genauso seht! Mit der Erweiterung Gondors, unter anderem um die beiden großen Städte Osgiliath und Minas Tirith, standen dieses Jahr viele entscheidende Momente der Geschichte an. Hinzu kamen noch wichtige Service-Upgrades wie der Umzug in den neuen Shop und die Zusammenlegung unserer Server zu zehn Welten, auf denen jetzt wieder viel los ist.

Leider werden wir unsere Umzugspläne in das neue Datencenter dieses Jahr nicht mehr verwirklichen können. Ursprünglich wollten wir den Umzug bis Ende des Jahres abgeschlossen haben, jetzt, wo die neue Hardware konfiguriert und einsatzbereit ist. Jedoch war für die neue Hardware auch eine Umstellung unserer Betriebssysteme von 32-Bit auf 64-Bit erforderlich. Bei der Durchführung des Loadtests für die Hardware mussten wir dann feststellen, dass unser Chatsystem nicht mit dem neuen Betriebssystem kompatibel ist. Das bedeutet, dass wir eine neue Chatlösung entwerfen müssen, die erst 2016 fertig sein wird. Natürlich werden wir Euch über unseren Fortschritt bei der Problembehebung auf dem Laufenden halten.

Nächstes Jahr reiten wir dann mit den Rohirrim in die Schlacht auf dem Pelennor und werden uns dem Kampf mit dem Feind vor dem Schwarzen Tor stellen! Es verspricht also ein spannendes Jahr zu werden, so viel ist sicher!

Unsere Schwerpunkte für 2016:

Erhöhung der maximalen Stufe auf 105: Baut Euer Heldentum aus und entwickelt Euren Charakter um fünf weitere Stufen. Eure inspirierten legendären Gegenstände braucht Ihr dafür nicht zu ersetzen - sie entwickeln sich mit Euch bzw. Eurer Stufe.

Neue Herausforderungen für Gefährtengruppen: Die Schlacht auf dem Pelennor kommt mit einer neuen Instanzengruppe sowie dem lang erwarteten Schlachtzug für 12 Personen!

Neue Sammlungen: Mit Hilfe neuer Benutzeroberflächenelemente werdet Ihr viele der bereits im Spiel vorhandenen Gegenstände sehen und katalogisieren können. Bei unserer ersten Sammlung wird es um Emotes gehen. Vielleicht habt Ihr Euch schon mal gefragt, auf welche Emotes Ihr Zugriff habt, wie sie aussehen oder wo Ihr sie bekommen könnt? Hier kommen die Antworten!

Qualitätsverbesserung: Ähnlich wie im letzten Jahr werden wir im Rahmen von vierteljährlichen Patches auch weiterhin Fehler beheben und allgemeine Qualitätsverbesserungen vornehmen.


Nochmals vielen Dank für Eure vielfältige Unterstützung des Teams und unseres Spiels. Wir freuen uns schon darauf, Euch auch im neunten Jahr von HdRO in Mittelerde zu sehen.



Athena „Vyvyanne“ Peters

Executive Producer - Der Herr der Ringe Online™




Quelle: https://www.lotro.com/forums/showthread.php?&postid=7503145#post7503145
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Leitfaden zur Übertragung von Sippen
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Leitfaden zur Übertragung von Sippen
10.08.2015 - 14:16 von Ehtelia


Hier ein Leitfaden von FRELORN aus dem Turbine Forum:

Empfohlene Reihenfolge für die Übertragung

Um das Risiko zu verringern, dass Gegenstände verwechselt oder verloren gehen, empfehlen wir, dass Ihr Sippenanführer zuerst übertragt, dann Hausbesitzer, gemeinsame Gegenstände und schließlich alle anderen Charaktere oder alles auf einmal, wenn sie in dieselbe Welt übertragen werden.



Schritt 1 - Die Wahl:

Seht Euch die Liste mit den verbleibenden Welten an, wählt die Welt, in die Eure Sippe umziehen will, und legt ein Datum für den Umzug fest. Wenn Eure Mitglieder der Sippe in der neuen Welt nicht erneut beitreten wollen, müssen sie mit ihrem eigenen Umzug warten, bis der Sippenanführer umgezogen ist. Ihr müsst bis Ende 2015 Zeit umgezogen sein - nehmt Euch also so viel Zeit, wie Ihr braucht!


Schritt 2 - Die Kommunikation:

Nutzt alle Euch zur Verfügung stehenden Kommunikationsmittel wie die Nachricht des Tages, die Post im Spiel, die Foren sowie Eure persönliche Webseite und E-Mail, um alle Spieler in Eurer Sippe darüber zu informieren, in welche Welt die Sippe übertragen und an welchem Tag der Sippenanführer umziehen wird. Die Post im Spiel wird in den sich schließenden Welten sechs Monate lang verfügbar sein. Wenn also Spieler ins Spiel zurückkehren, nachdem die Sippe umgezogen ist, aber bevor die Welten Anfang 2016 geschlossen werden, werden sie über die Post im Spiel informiert, wohin sie Euch folgen müssen.


Schritt 3 - Der Umzug des Sippenanführers:

Der Sippenanführer sollte an dem vorher festgelegten Tag in die neue Welt umziehen. Die Sippe in der Ursprungswelt wird in dem Moment aufgelöst und sippenbezogene Daten wie das Datum der Gründung, der Rang, die Mitglieder, nicht an andere Charaktere gebundene Gegenstände sowie sippenhausbezogene Daten werden zusammen mit dem Sippenanführer übertragen. Wenn sich der Sippenanführer dann bei der neuen Welt anmeldet, wird die Sippe dort wiederhergestellt. Bei einem Namenskonflikt wird ein „-1“ an den Namen gehängt. Bitte wendet Euch an den Kundendienst, wenn Ihr die Sippe umbenennen wollt. Alle im Voraus bezahlten Unterkunftskosten werden dem Sippenanführer erstattet und alle ungebundenen Gegenstände, die sich in dem Sippenhaus befanden, sind in der Lagerkammer-Verwahrung des Sippenführers zu finden. Alle gebundenen Gegenstände aus dem Sippenhaus werden an den jeweiligen Besitzer zurückgegeben und befinden sich in seiner Verwahrungskammer. Wenn der Besitzer von gebundenen Gegenständen in der Ursprungswelt nicht mehr existiert, werden diese Gegenstände gelöscht werden.


Schritt 4 - Der Umzug der Sippenmitglieder:

Nachdem der Sippenanführer in die neue Welt umgezogen ist und die Sippe dort wiederhergestellt ist, können ihm die anderen Mitglieder jederzeit nachfolgen. Beim ersten Anmelden in der neuen Welt werden sie der Sippe dann automatisch hinzugefügt.




Übertragung von Unterkünften

Wenn der übertragene Charakter in der zu schließenden Welt ein Haus besitzt, gehen seine Habseligkeiten und die Eigentumshistorie nicht verloren, sondern sie werden mit übertragen. Das bedeutet, dass die Lagerraumkapazität, die im Voraus bezahlten Guthaben für die Unterhaltskosten, die Information über die Zeit, die das Eigentum besessen wurde, sowie etwaige Gnadenfristen nicht verloren gehen, sondern übertragen werden, wenn Ihr ein Haus in der neuen Welt kauft.
Wenn Ihr Euch in der neuen Welt mit Eurem Hausbesitzer einloggt, werdet Ihr eine E-Mail vorfinden, die Informationen zu Eurer letzten Adresse enthält und der ein Betrag angehängt ist, die dem Kaufpreis des Hauses entspricht.
All Eure Einrichtungsgegenstände befinden sich nun in der Lagerkammer-Verwahrung und Gegenstände, die an Charaktere gebunden sind, werden an den jeweiligen Charakter zurückgegeben. Wenn Ihr in der Ziel-Welt bereits eine Unterkunft besitzt, werden Unterhalt, Lagerkapazität und Gegenstände der existierenden Unterkunft zugeordnet.





FAQ:



F. Was ist, wenn alle meine Charakterfelder bereits belegt sind?

A. Wir haben die maximale Anzahl von Charakterfeldern verdoppelt, die zusätzlich gekauft werden kann.
(Außerdem erhalten alle VIP und Premiumaccounts 2 Charakterfelder für den Umzug geschenkt!)


F. Wird meine Post übertragen werden?

A. Post wird nicht übertragen. Wir empfehlen daher, dass Ihr alle Sachen, die Euch wichtig sind, vor der Übertragung aus Eurem Briefkasten entfernt.


F. Würden alle Gegenstände kombiniert werden? Gibt es eine Überschusswarnung?

A. In Fällen, in denen die Lagerkapazität überschritten wird, werden diese Gegenstände gelagert, aber Ihr werdet keine neuen Gegenstände hinzufügen können, bis Ihr wieder Lagerkapazität verfügbar habt.






Quelle: https://www.lotro.com/de/spiel/aktuelles/leitfaden-zur-%C3%BCbertragung-von-sippen
News empfehlen Druckbare Version nach oben
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch » Brief von HdROs EP - Sommer 2015
Herr der Ringe Online: Entwicklertagebuch

Brief von HdROs EP - Sommer 2015
08.06.2015 - 08:56 von Ehtelia







Patchnotes auf Deutsch zu Update 16.1 gibts hier!


Da ich den Artikel nur per Mail erhalten habe und ihn sonst nicht in Deutsch im Forum finden konnte, gibt es den gesamten Entwicklerbrief für Euch:


Hallo, liebe Bewohnerinnen und Bewohner von Mittelerde!
Ich hoffe, Ihr habt genauso viel Spaß mit Update 16: Ruinen von Osgiliath wie wir. Die Schönheit der Blumen Ithiliens berührt genauso tief wie die Zerstörung des vom Krieg zerrütteten Osgiliaths.
Nach der Veröffentlichung von Update 16 richtet sich unsere Aufmerksamkeit nun auf die Themen, denen wir uns als Nächstes zuwenden wollen, und ich möchte Euch in diesem Brief einige dieser spannenden Entwicklungen vorstellen. Im Mittelpunkt unserer nächsten geplanten Inhalte für das verbleibende Jahr stehen:

Neue PvMP-Karte: Es ist richtig, dass wir im Moment an einer neuen PvMP-Karte arbeiten, für die eine Version von Osgiliath die Grundlage bilden wird. Derzeit befinden wir uns noch in der Design-Phase, hoffen aber, dem Spielerrat schon bald einen ersten Entwurf zwecks Feedback vorlegen zu können. Daneben werden wir auch über Bullorarer ausführliches Feedback einholen, sobald die Karte in diesem Sommer fertiggestellt und veröffentlicht worden ist.

Die Abenteuer von Bingo Boffin: Auch werden wir in diesem Sommer eine neue episodische Aufgabe zu veröffentlichen, bei der Ihr den Spuren eines neuen Hobbit-Freundes namens Bingo Boffin folgen werdet, während dieser durch Mittelerde reist. Woche pro Woche werden wir jeweils eine neue Episode dieser Aufgabe freischalten, in der es darum geht, wohin Bingo als Nächstes unterwegs ist.

Minas Tirith: Mit Hochdruck meißelt World-Designer Chris Pierson gerade dieses für den Spätherbst geplante Glanzstück aus Mittelerde aus Stein ... äh... schreibt gerade den Code dafür ... das das Fundament für eine aufregende und überraschende Inszenierung der Belagerung Gondors bilden soll, die ihresgleichen sucht. Wir freuen uns schon sehr auf diesen Teil, wollen hier aber noch nichts verraten.

Darüber hinaus wird es bei „Der Herr der Ringe Online“ eine Reihe wichtiger Service-Upgrades geben, die alle bis Ende September 2015 vollständig umgesetzt sein sollen. Hier eine kurze Übersicht dieser Änderungen:

Neuer Shop: Ende Juni werden wir einen komplett neuen Shop mit mehr Zahlungsmöglichkeiten, 1-Click-Bestellungen und einer übersichtlicheren Benutzeroberfläche einführen. Infolge dieser Umstellung kann es sein, dass diejenigen von Euch, die bestimmte Zahlungsmöglichkeiten gewählt haben, ab dem 12. Juni für kurze Zeit nicht auf diese zugreifen können. Einen Monat später aber werden die Umstellungsarbeiten für den neuen Shop abgeschlossen sein. Dort wird es dann noch mehr Zahlungsmöglichkeiten als bisher geben. Auch wollen wir diese Gelegenheit dazu benutzen, den Shop im Spiel zu aktualisieren und zu optimieren, um das Shoppingerlebnis insgesamt zu verbessern.

Neue Server und Datacenter: Wir hatten über dieses turbineweite Upgrade bereits Anfang des Jahres gesprochen. Eigentlich sollte dieses Unterfangen schon längst durchgeführt sein, aber das Wetter und andere Hindernisse haben uns im Zeitplan etwas zurückgeworfen. Doch nun konnten wir gute Fortschritte machen und können mit Gewissheit sagen, dass wir die Server bis Ende September 2015 in unsere neuen Datencenter mit aktualisierter Hardware und Betriebssystemen verlegt haben werden. Die US-Server werden von unserem neuen Datencenter in New Jersey betrieben, während unsere EU-Server wieder nach Europa in unser neues Datencenter in Amsterdam umziehen werden.

Übertragungssysteme und Serverzusammenlegung: Zur Unterstützung der Umstellung auf die verbesserte Server-Hardware starten wir einen neuen Übertragungsservice, der über den Launcher und nicht mehr über eine Webseite läuft. Nach der Implementierung könnt Ihr bei der Server-Übertragung zwischen „kontobasiert“ und „charakterbasiert“ wählen, sodass alle Eure Gegenstände auf Kontoebene (wie Zeichen, Mithril-Münzen etc.) übertragen werden können. Wir führen darüber hinaus eine Funktionalität ein, die es Gildenanführern erlaubt, ihre Gilde in einer Welt aufzulösen, um sie dann in einer anderen Welt neu zu erstellen, ohne dabei den seit der Gildengründung erreichten Status oder die Errungenschaften zu verlieren. In den nächsten Wochen geben wir weitere Details und eine Vorschau bekannt, sobald wir die letzten Phasen der Entwicklung und des Testens erreicht haben.

Ihr werdet ab Einführung des neuen Service drei Monate Zeit haben, um weiter in den kleineren Welten zu spielen und den Umzug auf einen größeren Server zu planen oder vorzunehmen. Auch danach können Eure Charaktere jederzeit in eine der verbleibenden Welten übertragen werden. Beachtet jedoch, dass Ihr Euch ab dann nur noch auf den verbleibenden Servern einloggen könnt. Weitere Einzelheiten hierzu sowie detaillierte Anleitungen zur Übertragung werden in den nächsten Monaten per E-Mail, als Benachrichtigung über die Post im Spiel sowie auf der Webseite und in den Foren bekannt gegeben werden.

Weitere Features: Es wird bis zum Ende des Jahres noch eine Reihe weiterer Features geben, die sich derzeit in der Entwicklung befinden und die wir im Moment noch nicht ankündigen wollen. Mehr erfahrt Ihr, sobald die Fertigstellung dieser Features näher rückt.

Wie Ihr seht, werden wir in den nächsten Monaten viel zu tun haben. Wir sind schon sehr auf diese Änderungen gespannt und darauf, wie sie die Zukunft von „Der Herr der Ringe Online“ beeinflussen werden, und hoffen, dass sie Euch auch gefallen werden!
Schon bald gibt es mehr von mir und dem Team!

Athena „Vyvyanne“ Peters
Executive Producer


Quelle: https://www.lotro.com/forums/showthread.php?569038-Brief-von-HdROs-EP-Sommer-2015&utm_source=email&utm_medium=emailnewsletter&utm_campaign=emailnewsletter052915
Keine Kommentare News empfehlen Druckbare Version nach oben
Seiten (7): (1) 2 3 weiter > Newsarchiv
 
  • Statusbox

  •      
    Besucher
    Heute: Besucherzähler fallend zum Vortag267
    Gestern: 347
    Rekord: 569
    Gesamt: 364875
    Details: anzeigen
    Alle User: 14
    Neuster User: Shirannia
    Neuster Member: Luiggi
    Seitenzugriffe
    Heute: 5429
    Gestern: 5792
    Gesamt: 3110182
    Angriffe: 0
    Online seit: 27.02.2011
  • Jetzt Online (0)
    Haupt-Admin Online
    Admin Online
    Moderator Online
    Member Online
    User Online
    Gäste Online
    91
    Zuletzt Online (0)
    Heute 20.01.2018
    Gestern 19.01.2018
  • Zum Auf- und Zuklappen bitte klicken Content-Stats
 
Seite in 0.08994 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012